Die friesische Karibik vor der Haustür

Wie zu Hause SommerFriesische Karibik? Die findest du auf der kleinen Insel Föhr, die windgeschützt mitten im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer liegt. Wir haben dort einen kleinen Kurzurlaub und einige schöne Sonnenstunden in diesem regenreichen Sommer verbracht.

Weiterlesen

Advertisements

Hamburg-Liebe oder für Nordlichter

HH schrägNeulich bekam ich einen Auftrag für eine Abschiedskarte für eine Kollegin, die Hamburg bald verlässt. Die Karte sollte einen Hamburg-Bezug haben und da ich in meinem Fundus leider keine passenden maritimen Stempel oder Papiere habe, erinnerte ich mich an ein Reisetagebuch, das ich letzten Sommer verschenkt hatte. Weiterlesen

Ganz viel Freude

Ich möchte gern etwas Freude mit euch teilen und beende deshalb heute spontan meine Blogpause! Ich kann euch aber noch nicht versprechen, wieder ganz regelmässig zu bloggen. Also guckt einfach immer mal wieder rein, ich freue mich über Klicks und eure Kommentare!

Glückstagebuch Weiterlesen

Geburtstagskalender

Macht es euch gemütlich, denn heute gibt es einen längeren Blogbeitrag! Mein Projekt, das ich euch zeigen möchte, ist umfangreicher als sonst und eine kleine Anleitung habe ich auch noch für euch!

Das nächste Stempelset, das ich zum Geburtstag bekommen habe und ausprobieren musste, ist nämlich das eigentlich für Project Life gedachte Set „Tag für Tag“. Ich habe damit einen Geburtstagskalender  gestaltet. Die Idee dazu kam mir, weil Stampin Up aktuell ein Set für einen Geburtstagskalender anbietet, der mir gut gefällt. Aber wir haben doch alle genug Stempel im Vorrat, um daraus selbst etwas zu gestalten, oder?

Für das Deckblatt habe ich Stampin Up-Upcycling betrieben: als Grundlage habe ich die feste Pappe aus einem Paket Designpapier zurechtgeschnitten und bezogen habe ich es mit …

IMG_3964…wer hat’s erkannt? Richtig, mit dem  Umschlag des Frühjahr-/Sommerkatalogs, der hat nämlich innen ein ganz schönes Muster.

IMG_3906

Die Scrabble-Buchstaben sind aus dem Papierblock „Party Day“ von Crate Paper, den es neulich bei TK Maxx gab. Für die Luftballons habe ich Kreise ausgestanzt und als Knoten mit der Eulen-Stanze eine Kralle ausgestanzt und dahintergeklebt.

So, und jetzt kommen die einzelnen Monatsblätter! Ich habe mir die Beschriftung so gedacht: Auf dem jeweiligen Monatsblatt werden die Tage eingekreist, an denen jemand Geburtstag hat und Tag und Name  (z.B. im Januar: 16. Claudia ) auf die Linien geschrieben. So ist es dann auch egal, wenn zwei Personen am selben Tag Geburtstag haben.

Los geht’s:

IMG_3961Stempel: Der Wald ruft

IMG_3960Stempel: Sealed with a Kiss, Hearts a flutter

IMG_3949Stempel: Painted Petals

IMG_3950Stempel: Frühlingsgefühle, Prägefolder Wolkenmeer

IMG_3951Stempel: Painted Petals

IMG_3959Stempel: Make a cake, Owl Occasions

IMG_3953Stempel: von Prima Marketing aus der Serie „Seashore“

IMG_3954Stempel: Hardwood, Flower Shop

IMG_3955Stempel: Mit Liebe gemacht

IMG_3956Stempel: Four Seasons

IMG_3957Stempel: Painted Petals, Eine Tasse Freundschaft

IMG_3958Stempel: Frohes Fest

Und falls ihr den Kalender nachbasteln wollt, habe ich hier einige Maße für euch aufgeschrieben:

Kalenderblätter: 8,5 cm x 25 cm

Monatsname ca. 3cm von oben gemessen gestempelt, 1. Linie bei ca. 9,5 cm, dann im Abstand von 1 cm

Farbkarton: 9,5 x 26 cm

anthrazitgrauer Farbkarton als Kontrast: 9,5 x 3 cm, falzen bei 2 cm und an der Falzlinie an den Farbkarton kleben

Cinch-Lochung: Knöpfe 3,4 und 7 ziehen und das Lineal 1/8 “ nach links herausschieben

In der Mitte der Kalenderblätter habe ich mit dem 1″-Kreisstanzer einen Halbkreis ausgestanzt, damit sich die Blätter trotz Aufhänger drehen lassen. Im Nachhinein wäre das gar nicht nötig gewesen, weil der Abstand doch groß genug ist. Aber ich übe ja auch noch…

Viel Spaß beim Nachbasteln und schickt mir doch bitte ein Bild eures Kalenders oder verlinkt euren Blogbeitrag über die Kommentarfunktion! Ich bin ja neugierig…

Bis demnächst,

eure Claudia

Eine Cinch ist eingezogen!

Cinch? Bis vor kurzem kannte ich nur Cinch-Stecker…  Aber „The Cinch“ ist etwas ganz anderes, nämlich eine tolle Bindemaschine für Alben und andere kleine Bücher. Ungeahnte neue kreative Möglichkeiten!

Für den ersten Versuch habe ich gestern zusammen mit meiner Tochter ein kleines Buch für Lieblings-Marmeladenrezepte gestaltet. Ob das alles klappt? Aber wie bei den anderen Produkten von We R Memory Keepers ist auch hier die Bedienung sehr durchdacht und einfach. Alle Löcher sind da, wo sie hin sollten und auch das Zusammendrücken der Drahtbindung klappte ziemlich gut.

IMG_1965Für die Deckel habe ich einfach Müsli-Karton mit dem Cutter zurechtgeschnitten und mit DSP bezogen. Für die Innenseiten haben wir kleine Karteikarten gelocht und teilweise mit Obstmotiven bestempelt.

IMG_1964Und weil es so schnell ging, habe ich gleich noch eins gemacht, das ich einer Freundin schenken werde!

Falls ihr auch gerne Marmelade kocht, verrate ich euch hier noch eins meiner neuen Lieblingsrezepte:

Fliederbeergelee

In einer flachen Schale ca. 20 Fliederbeerblüten-Dolden kopfüber in 1 Liter Fliederbeersaft stellen (die Stengel nicht mit einweichen) und 24 Stunden an einem kühlen Ort ziehen lassen. Saft absieben, 3/4 Liter abmessen und mit 500 g 2:1 Einmachzucker aufkochen und nach Packungsanweisung Gelee kochen. Statt Fliederbeersaft kann man auch Apfelsaft nehmen, das schmeckt auch köstlich!

Bis bald,

eure Claudia